Bildquelle: danieleganser.ch


Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser wurde am Mittwochabend in Bautzen mit dem Bautzner Friedenspreis 2020 ausgezeichnet. Dieser Preis wird nicht von der Stadt Bautzen, sondern von dem nicht eingetragenen Verein (n.e.V.) „Bautzner Frieden“ verliehen.
Ganser befasst sich bereits seit seiner Studienzeit unter anderem auch mit brisanten Themen wie den NATO-Geheimarmeen in Westeuropa während des Kalten Krieges und den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA.
Mainstreammedien und der Online-Enzyklopädie Wikipedia gilt Ganser somit selbst als „Verschwörungstheoretiker“ oder solchen zumindest nahestehend, weil er beispielsweise offiziellen Erklärungen zum Einsturz von drei Hochhäusern des World Trade Centers in New York mit bisher unbeantworteten Fragen widerspricht.

Auf Initiative der Stadträtin Annalena Schmidt von Bündnis90/Die Grünen reichten die Fraktionen von Grünen, Linken und SPD im Stadtrat einen Antrag ein, mit dem das Gremium aufgefordert wurde, sich von der Preisverleihung zu distanzieren.

Grüne, Linke und die SPD verlangten vom Stadtrat auch, den Verein zu einer Änderung des Namens dieses Friedenspreises aufzufordern, um künftig nicht mehr den Eindruck zu erwecken, dass Bautzen als Stadt dahinter stehe. Ziel ihres Antrages sei es, weiteren Schaden von der Stadt abzuwenden.

Der Antrag von Grünen, Linken und der SPD fand im Stadtrat keine Mehrheit.

Ein Vertreter der FDP sprach gegenüber der Sächsischen Zeitung von einer gefährlichen Entwicklung „hin zur Beschneidung der Freiheit im Geiste und der freien Meinungsäußerung“.

Im Jahr 2019 hatte der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete und Staatssekretär a. D. Willy Wimmer den Bautzner Friedenspreis erhalten. Auch Wimmer, der heute unter anderem bisweilen für RT Deutsch schreibt, wurde seinerzeit als Verschwörungstheoretiker verunglimpft. Der SPD-Oberbürgermeister der Stadt, der gebürtige Westberliner Alexander Ahrens, erklärte damals, Wimmers Theorien gingen in Richtung Volksverhetzung und hätten mit dem Thema Frieden nichts zu tun.

Quelle:deutsch.rt.com/inland/97480-daniele-ganser-erhalt-bautzner-friedenspreis/


Immer noch gibt es Menschen in Deutschland, die nicht glauben, dass Grüne, Linke und die SPD als einzige Parteien wissen was richtig und erlaubt ist und welche Fragen überhaupt gestellt werden dürfen.

Ergänzung:
DR. DANIELE GANSER
Schweizer Historiker und Friedensforscher
„Ich untersuche die Themen Frieden, Energie, Medien, Krieg und Terror. Mein Ziel ist es, alle Menschen zu stärken, die sich achtsam für den Frieden und eine intakte Umwelt engagieren.
Forschungsschwerpunkte:
Internationale Zeitgeschichte seit 1945
Verdeckte Kriegsführung und Geheimdienste
US-Imperialismus und Geostrategie
Energiewende und Ressourcenkriege
Globalisierung und Menschenrechte
Quelle:danieleganser.ch/


Besucher: 184