Bildquelle:cdn.pixabay.com/photo/2017/04/23/19/17/climate-change-2254711_960_720.jpg


Komplexe Sicherheit beziehe auch Klimawandel, Migration und Rüstungsexporte ein, sagte Merkel. Hybride Kriegsführung treibe deutsche Schüler auf die Straße.

Merkel sagte, sie sei dabei durchaus bereit, harte Positionen gegenüber Russland zu beziehen. Sie zeigte sich besorgt über die Ausnutzung der Möglichkeiten hybrider Kriegsführung durch Russland, aber auch durch jemanden wie Steve Bannon. Die Freitagsproteste deutscher Schüler sind aus Merkels Sicht auch Ergebnis hybrider Kriegsführung. So begrüßenswert die Einmischung der Schülerinnen und Schüler zu dem Thema sei, ist eine solch massive und plötzliche Bewegung nicht anders zu erklären.

Quelle:heise.de/newsticker/meldung/Merkel-auf-Muenchner-Sicherheitskonferenz-Auch-Sicherheit-ist-vernetzt-4311091.html

Die Frage: „Was sind hybride Bedrohungen?“ beantwortet das Bundesministerium der Verteidigung so:
„Ziel der Angreifer ist es, nicht nur Schaden anzurichten, sondern insbesondere Gesellschaften zu destabilisieren und die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Offene pluralistische und demokratische Gesellschaften bieten hierfür viele Angriffsflächen und sind somit leicht verwundbar.“
Quelle:bmvg.de/de/themen/sicherheitspolitik/hybride-bedrohungen/was-sind-hybride-bedrohungen–13692

Anmerkung:
Zur hybriden Taktik, Bedrohung und Kriegsführung gehört der verdeckte Einsatz, geheime Initiatoren und Auftraggeber, massive und umfassende Propaganda-Kampagnen, zumeist Ad hoc.
In den 60er und 70er Jahren wurde diese Taktik auch als „Verdeckter Kampf“ bezeichnet. Auch die Parallelen sind vergleichbar: asymetrische Taktik „Schwach gegen Stark“ und subversive Strategie gegen die bestehende soziale, wirtschaftliche und politische Ordnung.

Ergänzung:
2016 diagnostizierten Geostrategen auf einem NATO-Gipfel: neue hybride, also vermischte Konflikte mit Techniken zur Spaltung von Gesellschaften bestimmt.


Besucher: 29