Bildquelle:cdn.pixabay.com/photo/2017/04/23/19/17/climate-change-2254711_960_720.jpg


Maskierte protestieren schweigend mit Schildern für den Schutz des Auwaldes vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Dann stellt sich heraus: Die Demonstranten waren von einem lokalen Naturschutzverein [NuKla] gekauft.

An der Fridays-for-Future-Demo in Leipzig vergangenen Freitag haben sich nicht nur echte Demonstranten beteiligt, sondern auch Statisten.

Für die Statisten wurden schwarze Kleidung und weiße Masken gestellt sowie vorbereitete Schilder. Die Teilnehmer erhielten für ihren Auftritt 50 Euro, sie standen dafür ab 13 Uhr mit den Protestplakaten schweigend vor dem Verwaltungsgericht Leipzig und gingen dann ab 15 Uhr mit der Demo mit.

Bildquelle:Screenshot Welt / NuKla

[Feierabend war gegen 17.30 Uhr]

Quelle:welt.de/politik/deutschland/article204001712/Fridays-for-Future-in-Leipzig-Menschen-erhielten-Geld-fuer-Auftritt-auf-Klimademo.html

Anmerkung:Jetzt muss wohl die Frage erlaubt sein, ob und wie viele echte Demonstranten es gibt. Und ob es den Kinderdemonstranten ein wirkliches Anliegen ist, da sie ja keine Freizeit dafür opfern, sondern den Schulunterricht.


Besucher: 126